aixstent® BDP, BPL

Gallengang-Stent, perkutan

In vereinzelten Fällen ist ein Zugang in den Ductus choledochus über die Papille nicht möglich. Für diese Problemstellung wurde das Einführsystem entwickelt, das eine Stent-Platzierung auf dem perkutanen Wege möglich macht. Eine zuvor durchgeführte perkutane Cholangiographie informiert über die Position und das Ausmaß der Stenose in den Gallengängen. Die Führungsstabilität des Stent-Einführsystems garantiert eine präzise und zuverlässige Stent-Platzierung unter radiologischer Kontrolle. Die selbstexpandierenden Nitinol- Stents für die Gallengänge in perkutaner Legetechnik sind erhältlich ohne und mit partiellem Silikon-Cover.

Merkmale

  • Stent ohne oder mit partiellem Silikon-Cover
  • Stent-Design gewoben – atraumatische Enden
  • Stent-Design laser cut - Exakte Stent-Positionierung ohne Stent-Verkürzung
  • Stent-Design laser cut - definierte hohe radiale Kraft in der Stent-Mitte, weiche Enden
  • Hohe radiale Kraft dank Nitinol
  • Röntgenmarker aus Tantal
  • Einführsystem perkutan, PTW,
    Arbeitslänge 500 mm, Ø 2,8 mm / 8,5 French,
    führungsdrahtgängig 0,035 inch

Bestellhinweise BDP — ohne Cover

In unserem Katalog finden Sie eine Übersicht aller verfügbaren Längen und Durchmesser.

Sonderanfertigungen sind nach Ihren Angaben möglich. Bitte benutzen Sie unser Bestellformular.

Bestellhinweise BDP — partielles Silikon-Cover

In unserem Katalog finden Sie eine Übersicht aller verfügbaren Längen und Durchmesser.

Sonderanfertigungen sind nach Ihren Angaben möglich. Bitte benutzen Sie unser Bestellformular.

Bestellhinweise BPL — laser cut, perkutan, ohne Cover

In unserem Katalog finden Sie eine Übersicht aller verfügbaren Längen und Durchmesser.

Sonderanfertigungen sind nach Ihren Angaben möglich. Bitte benutzen Sie unser Bestellformular.