Enterella — Pyloroduodenal

Pyloroduodenal-Stent SX-ELLA

Der Enterella Pyloroduodenal-Stent ist ein selbstexpandierender Nitinol-Stent, vorgeladen auf dem PULL Einführsystem. Das Stentsystem eignet sich zur Platzierung unter fluoroskopischer oder endoskopischer Kontrolle.

Indikationen
Der Enterella Pyloroduodenal-Stent ist indiziert für die palliative Behandlung der Pylorusstrikturen oder von Duodenalstrikturen und / oder Obstruktionen, welche durch maligne Tumore verursacht werden.

Kontraindikationen

  • Darmperforation
  • Peritonealabszess
  • Schwere Aszites
  • Schwere Koagulopathie
  • Enteralischämie

Merkmale

  • Atraumatische Stentenden sorgen für die effektive Prävention eines Traumas der Gastral- oder Duodenalwand.
  • Die exzellente Flexibilität des Stents erlaubt die leichtgängige Anpassung an Biegungen.
  • Röntgenmarker aus Platin/Iridium an beiden Stentenden und in der Mitte verbessern die Sichtbarkeit und bessere Platzierung des Stents
  • Ein Extraktionsfaden aus Kunststoff am proximalen Stentende ermöglicht Repositionierung des Stents innerhalb von 5 Tagen nach Implantation.
  • Das geflochtene Einführsystem ist resistent gegen Knickstellen und ­verfügt über eine röntgendichte, atraumatische Olivenspitze.
  • Hervorragende System- und Stentanwendung

Bestellhinweise

Empfohlener Führungsdraht: 0,035“ (0,89 mm), steif

In unserem Katalog finden Sie eine Übersicht aller verfügbaren Längen und Durchmesser.